NEWS t3n Webdesign

Webdesign

Webdesign Die optische Gestaltung, die Strukturierung und Nutzerführung von Internetpräsenzen im World Wide Web werden durch das Webdesign bestimmt. Die praktische Umsetzung des Webdesign richtet sich nach den individuellen Präferenzen des Inhabers einer Webseite und wird durch einen Webdesigner realisiert. Neben der künstlerischen Gestaltung einer Webseite ist die technische Umsetzung ebenso wichtig, so spielen auch das Programmieren, die Bildbearbeitung, die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und das allgemeine Marketingkonzept eine tragende Rolle. Oftmals sind neben dem klassischen Webdesigner auch einzelne Grafiker, Programmierer und Journalisten an der Realisierung eines Webdesigns beteiligt.


Webdesign als kontinuierlicher Prozess: Ein Überblick von 1992 bis heute


In den Jahren 1991 bis 1993 konnten Webseiten mit Hilfe von simplen Linien-Webbrowsern aufgerufen werden. Der erste Mosaikbrowser wurde im Jahr 1993 von Marc Andressen und Eric Bina präsentiert. 1994 wurde das World Wide Web Consortium (W3C) mit dem Ziel gegründet, das Potenzial des World Wide Webs in seiner Gänze zu nutzen und allgemeingültige Protokolle zu schaffen. Im selben Jahr gründete Marc Andressen die Netscape Communications, das Unternehmen wurde durch den Webbrowser Netscape Navigator bekannt – ohne Berücksichtigung der traditionellen Standardprozesse verwendete Netscape erstmals eigene HTML-Programmierungen. In den Jahren 1996 bis 1996 wurden neue Technologien entwickelt, die das Webdesign maßgeblich beeinflussen, etwa Formatvorlagen, Java-Skripte und das dynamische HTML. Die Konkurrenz unterschiedlicher Webbrowser führte zu einer positiven Entwicklung und neuen, sinnvollen Technologien. Im Verlauf wurden immer neue Technologien entwickelt (Adobe Flash, Cascading Style Sheets, PHP etc.) die ein individuelleres Webdesign erlaubten, diese kontinuierliche Weiterentwicklung ist auch heute noch ungebrochen – das Webdesign ist also ein kontinuierlicher Prozess.

RSS t3n.de – Webdesign

  • Tesla: Model Y verliert Lenkrad bei voller Fahrt auf der Autobahn
    Angeblich nur wenige Tage nach der Lieferung ist bei einem Tesla Model Y das Lenkrad abgefallen – bei voller Fahrt auf der Autobahn. Zum Glück gab es keine Verletzten. Es ist nicht das erste Mal, dass das bei einem neuen Tesla passiert. Immer wieder einmal geraten Tesla-Fahrzeuge wegen Un- oder Zwischenfällen in die Schlagzeilen. Meist geht […]
  • Startup will ausgestorbenen Dodo zurückbringen
    Das Biotech-Unternehmen Colossal Biosciences hat angekündigt, dass es das Aussterben des Dodo-Vogels „rückgängig“ machen will. Auch Mammuts sollen wieder die Erde bevölkern. Die 2021 gegründete Firma Colossal hat große Ziele: Im Laufe des aktuellen Jahrzehnts will man mithilfe von Gentechnik eine Reihe bereits ausgestorbener Tierarten wiederbeleben und in ihren einst natürlichen Lebensräumen ansiedeln. Neben dem […]
  • 60 Prozent im Plus: Tesla-Aktie mit Rallye zu Jahresbeginn 2023
    Nach hohen Verlusten in den vergangenen Monaten hat die Tesla-Aktie zu Jahresbeginn 2023 wieder Boden gut machen können. Im Januar steht ein deutliches Plus zu Buche. Einen Kick gab dem Kurs zuletzt die gute Bilanz für das Schlussquartal 2022. Im Jahr 2022 hatte die Tesla-Aktie mehr als zwei Drittel an Wert verloren. CEO Elon Musk […]
  • Logitech präsentiert Hologrammkabine für Videokonferenzen
    Mit „Project Ghost“ stellt Logitech auf der internationalen Messe für AV- und Systemintegration eine Kabine vor, in der man Hologrammkonferenzen halten kann. Grundlage ist ein Jahrmarkttrick. Vor allem aufgrund der Corona-Pandemie sind Videokonferenzen aus dem Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile arbeiten Tech-Firmen weltweit daran, die Kommunikationsform auf eine neue Stufe zu heben. Gespräche über Live-Schalte […]
  • Dieses KI-Tool erstellt Video-Präsentationen für euch
    Texte produzieren mit ChatGPT, Bilder malen per Dall-E: Jetzt gibt es ein KI-Tool, das schnell und günstig Kurzvideos erstellt – und vorher sogar noch das Skript dafür vorschlägt. Instagram-Stories, Erklärvideos oder andere Videobotschaften: Was bisher vor allem menschliche Creator produzieren, könnte künftig zumindest teilweise von KI-Anwendungen kommen. Das soll Zeit und Geld sparen – ein […]